Inline-Skaten

Lakejump Bremen 2004

Skate By Night - mit Musik

Komme gerade von einer sehr schönen Skate-By-Night Tour zurück. Wie immer war Sascha mit seiner Musik-Karre am Start. Ich wüsste nicht, wie lustlos es ohne den Sound wäre. Hier ein kleines Video mit miserabler Qualität.

Vielleicht nehme ich nächstes Mal doch eine Kamera statt des Handys. :-)

Mein erstes Mal - "skate by night" in Berlin

Nachdem ich nun schon einige Zeit in Berlin wohne, habe ich es gestern zum ersten zu einem Nachtskaten geschafft. Und ich muss sagen, es war großartig!

Irgendwie schaffe ich es ja immer, mir in der Stadt, in der ich lebe, nichts anzuschauen. Da ist so eine Sightseeing-Runde perfekt, um mal ein paar mehr Ecken als Friedrichshain-Kreuzberg-Mitte zu sehen.

Die Organisation lief sehr gut und professionell ab, die Polizei eskortierte routiniert und das Tempo war so mittel, mit kleinen Zusammenführungspausen. Da die Skatebedingungen auf den Straßen im Osten eher so mittel bis schlecht sind, macht das Rollen auf der Straße des 17. Juni (black ice) so richtig Spaß.

Einen besonderen Dank an Sascha mit dem mobilen Soundsystem. So kam bei einer netten Rundfahrt nochmal richtig Laune auf. Es macht Spaß, wenn am Straßenrand ganze Schulklassen zur Musik eskalieren. :-)

Vielleicht schaffe ich es demnächst ja auch mal zur Berlinparade.

Stadttour Hamburg

In den letzten Tagen habe ich ein wenig im Netz zum Thema Inline-Skaten herumgeschnüffelt, um mich auf den neusten Stand zu bringen. Ich wollte bei der Gelegenheit mal schauen, was das Web so bezüglich Streckenplanung für Skatetouren bietet.

Dabei bin ich über die neu gemachte Seite der Stadttour Hamburg gestolpert. Alles neu macht der Mai, sehr schön! Noch mehr hat mich gefreut, dass auf der Startseite ein Video von mir blitzt. Das ist eine Momentaufnahme von 2005, optisch etwas mitgenommen vor lauter Konvertierung, bringt aber immer noch die Stimmung rüber. Gleich mal anklicken.

Passend dazu habe ich bei inlinemap.net mal eine Runde der Stadttour hinterlegt. Die kann man sich nun als Datei für Google Earth herunterladen. Wenn man dann dazu in Google Earth die 3D-Gebäude einschaltet und die Strecke damit abfährt, ist es fast, als wäre man mittendrin. Wie es scheint, führt die Runde neuerdings aber auch durch die Hafencity, wurde aber auch mal Zeit. ;-)

Update 2009-11-16
Das Video ist zwar nicht mehr auf der Startseite, aber natürlich noch online.

Syndicate content