Mein erstes Mal - "skate by night" in Berlin

Nachdem ich nun schon einige Zeit in Berlin wohne, habe ich es gestern zum ersten zu einem Nachtskaten geschafft. Und ich muss sagen, es war großartig!

Irgendwie schaffe ich es ja immer, mir in der Stadt, in der ich lebe, nichts anzuschauen. Da ist so eine Sightseeing-Runde perfekt, um mal ein paar mehr Ecken als Friedrichshain-Kreuzberg-Mitte zu sehen.

Die Organisation lief sehr gut und professionell ab, die Polizei eskortierte routiniert und das Tempo war so mittel, mit kleinen Zusammenführungspausen. Da die Skatebedingungen auf den Straßen im Osten eher so mittel bis schlecht sind, macht das Rollen auf der Straße des 17. Juni (black ice) so richtig Spaß.

Einen besonderen Dank an Sascha mit dem mobilen Soundsystem. So kam bei einer netten Rundfahrt nochmal richtig Laune auf. Es macht Spaß, wenn am Straßenrand ganze Schulklassen zur Musik eskalieren. :-)

Vielleicht schaffe ich es demnächst ja auch mal zur Berlinparade.